Reifenwissen - Reifenbezeichnung

Reifenbezeichnung

Direkt auf dem Reifen kann die Reifengröße und das Reifenalter abgelesen werden. Zudem müssen Reifen laut EU-Verordnung auf dem Reifen ein EG-Typgenehmigungszeichen tragen.

Die beste und einfachste Möglichkeit herauszufinden, welche Reifen auf das eigene Fahrzeug passen, ist der Blick auf den aktuell montierten Reifen. Dort kann ganz bequem die Reifengröße von der Seitenwand des Reifens abgelesen werden. Nähere Informationen hierzu können unter dem Punkt Reifengröße nachgelesen werden.

Des Weiteren liefert die Übereinstimmungsbescheinigung, oder auch COC-Bescheinigung (Certificate of Conformity) genannt, Ihres Fahrzeuges Auskunft darüber, welche verschiedenen Reifendimensionen montiert werden können. Die COC-Bescheinigung kann, falls nicht vorhanden, direkt beim Hersteller des Fahrzeuges angefragt werden.


Beispiel: 195/65 R 15 91 H

Die 195 steht für die Reifenbreite in Millimetern.

Die 65 bezeichnet das Verhältnis Flankenhöhe zu Reifenbreite (H zu B-Verhältnis) in Prozent,
in unserem Beispiel beträgt die Flankenhöhe 65% der Reifenbreite.

Das R Steht für Radial-/ Gürtelreifen.

15 beziffert den Raddurchmesser in Zoll.

91 ist eine Kennziffer für die Tragfähigkeit des Reifens. Reifen mit höheren Kennzahlen dürfen
ohne weitere Prüfung verwendet werden. Jedoch sollte bei niedrigeren Kennziffern die
ausreichende Traglast überprüft werden.

H ist das Geschwindigkeitssymbol für die maximale Höchstgeschwindigkeit (210 km/h).
Nur bei der Verwendung von Reifen mit M+S-Aufschrift, dürfen Reifen mit niedrigerer
Geschwindigkeitstauglichkeit (z.B. mit Symbol "T" bis 190 km/h) verwendet werden.

Mehr Informationen zu den Reifenzusatzkennungen.

 

 

zurück zur Übersicht